219

Marktbericht Rinderzucht Tirol 25. Oktober 2022

27.10.2022 11:38

Qualitätsbezogene Bezahlung in Rotholz

Hochwertige und Qualitative Tiere konnten sich preislich gegenüber den anderen deutlich absetzen. Die mäßige Qualität bei den Milchkühen wirkte sich doch spürbar auf den Durchschnittspreis aus. Umso mehr konnten aber leistungsbereite Tiere mit gutem Exterieur Spitzenpreise erzielen. Eine hohe Preisbildung gab es für schwere behornte Kalbinnen aufgrund der bevorstehenden Messen in Italien Anfang November. Bei den Kalbinnen musste der Qualität geschuldet ein kleiner Preisrückgang hingenommen werden. Angeboten wurden auch 8 Zuchtstiere in der Verkaufsklasse II, welche zu einem Durchschnittspreis von 2.763 € verkauft wurden.

Die nächsten Versteigerungen in Imst und Rotholz finden am 8. und 9. November statt.

Aktuelles

SenseHub
2. Rinder Open Air
AG DONBOY
AG BONANZA
AG PICASSO
Das MAP