Marktbericht-1

Marktbericht Rinderzucht Tirol 30. und 31. Januar 2024

01.02.2024 13:29

Viele Exterieur starke Tiere auf den Versteigerungen in Imst und Rotholz.

 

Auf den beiden Versteigerungen am 30.01.24 in Imst und am 31.01.24 in Rotholz wurden den Käufern sehr exterieur-starke Tiere angeboten.

In Imst erfreuten sich besonders die Brown Swiss Zuchtkälber einer guten Nachfrage und konnten zu sehr guten Preisen verkauft werden. Auch wurden bei dieser Versteigerung wieder drei Grauvieh Zuchtstiere angeboten. Teuerstes Verkaufstier in Imst wurde ein Grauviehstier vom Zuchtbetrieb Thomas und Brigitte Kern aus Finkenberg. Der Dirich-Sohn Honnold wurde um € 9.800.- an die Viehzuchtvereien Kaunertal und Kaltenbrunn verkauft. In Rotholz kann mit 417 aufgetriebenen Tieren von einer großen Vermarktung berichtet werden. Besonders bei den Kühen wurden den Käufern viele sehr exterieur-starke Tiere angeboten. In Rotholz gab es der Jahreszeit entsprechend eine gute Nachfrage nach Zuchtstieren, welche sich im Preis deutlich steigerten. Die Kategorie der Kalbinnen konnte die Preise der letzten Märkte nicht mehr erzielen. Wir weisen daher wieder auf die gute Nachfrage in der Ab Hof Vermarktung hin. Die nächste Versteigerung findet in Rotholz am 21.02.2024 statt.